DRUCKEN

BVA unterstützt Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Innsbruck


Am 4. September 2013 startete die Universität Innsbruck offiziell ein ganzheitliches universitäres Gesundheitsmanagementprojekt mit drei Kick-Off-Veranstaltungen.

Logo der betrieblichen Gesundheitsförderung an der Universität Innsbruck


Mit dem Projekt „uni innsbruck – gut drauf“ wird das Ziel verfolgt, die Gesundheit und das Wohlbefinden aller MitarbeiterInnen nachhaltig zu fördern und zu erhalten. Dies soll einerseits durch die Schaffung einer gesundheitsfördernden Organisationskultur und –struktur und andererseits durch Motivation zu gesundheitsbewussten Verhalten auf individueller Ebene erreicht werden. Das universitäre Gesundheitsmanagement der Uni Innsbruck wird Initiativen in den fünf Bereichen „Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Ergonomie, Gesunde Arbeitswelt, Psychische Gesundheit in der Arbeit und individuelles Gesundheitsverhalten“ setzen und die MitarbeiterInnen motivieren, auf die eigene Gesundheit vermehrt zu achten.

Kick off Veranstaltung des Projektes „uni innsbruck – gut drauf“


Die BVA als Servicestelle des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung unterstützt die Universität dabei, ein qualitätsgesichertes Projekt zu implementieren und nachhaltig zu verankern. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde von Vizerektor Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Meixner die BGF-Charta feierlich unterzeichnet.