DRUCKEN

Ersatzleistung für unverbrauchten Urlaub


Veröffentlichung: "dienstgeber INFO", Nr. 3/November 2000

Zum Thema "Ersatzleistung für Urlaubsentgelt" erreichte uns folgende Anfrage:

"Ich hätte folgende Frage zum Arbeitsrechtsänderungsgesetz 2000: Wie ist die Ersatzleistung für nicht verbrauchten Urlaub aus früheren Urlaubsjahren bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu berechnen?"

Martina Grill-Neusiedler, 1010 Wien


Liegt bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein nicht verbrauchter und noch nicht verjährter Urlaub aus vorangegangenen Urlaubsjahren vor, so hat der Dienstnehmer Anspruch auf die volle Ersatzleistung (keine Aliquotierung des Urlaubes aus früheren Urlaubsjahren). Für das Urlaubsjahr, in dem das Arbeitsverhältnis endet, gebührt diese Ersatzleistung nur aliquot. Als Berechnungsgrundlage ist - wie auch bisher bei der Urlaubsentschädigung bzw. der Urlaubsabfindung - das gebührende Urlaubsentgelt heranzuziehen.

Die Redaktion

up

Textversion jenes Artikels, auf den sich der Leserbrief bezieht

Der Leserbrief bezieht sich auf einen Artikel der "dienstgeber INFO", Ausgabe 2/2000. Der betreffende Beitrag kann hier nachgelesen werden:


linkArbeitsrechtsänderungsgesetz 2000