DRUCKEN

Lebenserwartung: Ungesund ins neue Centennium

Lebenserwartung: Ungesund ins neue Centennium Manche Menschen werden mehr als hundert Jahre alt. Selbst dann, wenn sie entgegen allen Ratschlägen nicht gesünder leben als andere, schreiten sie flott ins neue Lebensjahrhundert. Sie rauchen, trinken und halten sich ruhig, während andere nüchtern und aus voller Lunge einem neuen persönlichen Marathonrekord nachjagen. Die richtigen Gene scheinen bei diesen Menschen die negativen Effekte des Lebensstils wett zu machen, berichtet die Wissenschaftsseite des ORF.

up

No Sports

Wenn gesunde Lebensmittel, kein Nikotin und wenig Alkohol als Lebenselixier gelten, setzen manche 100-Jährige dem einen Lebensstil entgegen, der so gar nicht den gängigen Vorstellungen eines gesunden Lebens entspricht. Sie trinken und rauchen genauso oft und gerne wie Menschen, die kein methusalemisches Alter erreicht haben.
Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des Teams um den Mediziner Nir Barzilai vom Albert Einstein College of Medicine an der Universität Yeshiva in New York, so der ORF. Darüber hinaus nahmen sie mitunter viele Kalorien zu sich, große Mengen davon Fett, sparten nicht mit Salz und hielten es mit Winston Churchill: No Sports.

up

Ungesund ins hohe Alter

Untersucht wurden 477 Aschkenasim (Selbstbennung derJuden aus Ost- und Mitteleuropa) – drei Viertel davon Frauen –, die zwischen 95 und 112 Jahre alt sind und noch selbstständig leben. Sie wurden zu ihrem Lebensstil mit 70 Jahren befragt. Diesen Zeitpunkt nahmen die Forscher als mittleres Maß für deren allgemeinen Lebensstil über ihr gesamtes Leben.
Diese Daten wurden mit Aussagen von Menschen verglichen, die zwar zur gleichen Zeit wie die 100-Jährigen geboren wurden, aber nicht mehr lebten. Deren Antworten stammten aus einer amerikanischen Gesunden- und Lebensstiluntersuchung aus den 1970ern.
Zum Vergleich einige Zahlen aus der Studie: Nur 27 Prozent der Frauen aus beiden Gruppen bemühten sich, wenig Kalorien zu sich zu nehmen; 24 Prozent der langlebigen Männer konsumierten früher täglich Alkohol, bei der Vergleichsgruppe taten dies nur 22 Prozent; nur 43 der männlichen Hundertjährigen machten regelmäßig Sport oder Übungen, bei der Vergleichsgruppe waren es sogar 57 Prozent, so die Wissenschaftsseite des ORF.

up

Gene und Fett

Den Grund für längeres Leben trotz ungesunden Lebensstils suchen die Studienautoren in der Aktivität von gewissen Genen. So hat die Gruppe um Barzilai bereits „hundertjährige Gene“ gefunden, die bestimmte physiologische Effekte auslösen, zum Beispiel höhere Werte von HDL, dem guten Cholesterin. Die aktuellen Studienergebnisse würden nun nahe legen, dass die Hundertjährigen Gene besitzen, die die negativen Folgen eines ungesunden Lebensstils aufheben, so der ORF.

up

Anlage versus Lebensstil

Bisher gingen Altersforscher davon aus, dass ein langes Leben eher vom Lebensstil als von Genaktivität abhängt. Mit anderen Worten: Auch die besten Gene helfen nicht bei einem ungesunden Lebensstil. Dem scheint die neue Studie zu widersprechen.

up

Glück und Gott

Befragt, worin die Studienteilnehmer die Gründe für ihr hohes Alter sehen, schrieben nur wenige das ihrem Lebensstil zu. Ein Drittel gab an, Verwandte zu haben, die ebenfalls sehr alt wurden. 20 Prozent der Befragten glaubten, dass ihre physische Aktivität eine Rolle spielt. An eine positive Einstellung als Ursache glaubten 19 Prozent der Befragten, an ein reges Leben zwölf Prozent. 15 Prozent sahen den Grund in geringem Rauchen und Trinken, schlicht ans Glück dachten acht Prozent und sechs Prozent schrieben das hohe Alter ihrer Religion oder Spiritualität zu, zitiert der ORF die Studie.

up

Kein Freibrief

Angesichts der Ergebnisse warnen die Autoren allerdings davor, falsche Schlüsse zu ziehen und sich einen ungesunden Lebensstil schönzureden. Auf ein langes Leben kann man trotz Nikotin, Alkohol und Bewegungslosigkeit nur dann hoffen, wenn man die entsprechenden Gene besitzt. Ein Anzeichen dafür wären Verwandte, die besonders alt geworden sind. Für alle anderen Menschen steigt die Chance auf ein langes Leben nur durch einen gesunden Lebenswandel.

Mag. Christian Boukal
August 2011


Foto: Bilderbox

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015