DRUCKEN

Vorgehens-Schritte im Detail


up

Eine Bürgerkarte oder Handysignatur beantragen

Siehe linkhttps://www.buergerkarte.at/

up

Einen Zugang zum USP herstellen, im USP anmelden

Wenn Sie eine Bürgerkarte oder Handysignatur haben, können Sie sich im Unternehmensserviceportal (USP) unter linkhttp://usp.gv.at/ anmelden:

Anmeldung im USP_Quelle Unternehmensserviceportal






Sie haben die Möglichkeit, sich mit Handysignatur oder Bürgerkarte anzumelden:

Login im USP_Quelle Unternehmensserviceportal














Falls unter Ihrem Namen ein Unternehmen registriert ist oder Sie für ein Unternehmen berechtigt sind, wird diese Zuordnung bei der Anmeldung festgestellt. Der Name des Unternehmens wird dann auch im Fenster des Web-Browsers angezeigt.

Falls Sie für mehrere Unternehmen berechtigt sind, werden Sie bei der Anmeldung aufgefordert, eines davon auszuwählen:

Anmeldung im USP_Unternehmensauswahl_Quelle Unternehmensserviceportal











Sie treten im USP dann für die Dauer Ihrer Anmeldung für das ausgewählte Unternehmen auf.

Die Registrierung des Unternehmens auf Ihre Person erfolgt bei der Anmeldung des Unternehmens, z. B. der Anmeldung eines Gewerbes.

Zur Registrierung siehe auch folgende Info: linkWie kann ich mein Unternehmen im USP registrieren?


Ihre Berechtigung, für ein Unternehmen zu handeln kann auch durch einen USP-Administrator des Unternehmens erfolgen.

up

USP-Administrator

Ein USP-Administrator für ein Unternehmen kann:

  • weitere Benutzerkonten im USP anlegen, die dem Unternehmen zugeordnet sind.
  • USP-Benutzerkonten, die dem Unternehmen zugeordnet sind, Verfahrensrechte zuordnen oder entziehen, siehe auch → Rechte im USP administrieren
  • Ein besonderes Verfahrensrecht ist "USP-Administration". Ein Benutzerkonto mit diesem Verfahrensrecht ist ein USP-Administrator.
up

Die Registrierung in ELDA vornehmen

Der Austausch von Daten zur Meldung von Dienstgeber-Informationen mit der Sozialversicherung geschieht über das System ELDA. Um am Datenaustausch via ELDA teilzunehmen, müssen Sie/Ihr Unternehmen in ELDA registriert sein. Bei der Registrierung erhalten Sie eine so genannte "ELDA-Seriennummer". Diese ist Ihre "Post-Adresse" im Datenaustausch.

Siehe auch folgende Info: linkRegistrierung zu ELDA.
Alternativ besuchen Sie linkhttp://www.elda.at/ und wählen unter "WICHTIGE LINKS" den Eintrag "Registrierung zu ELDA".

Nach der Anmeldung zur Registrierung erhalten Sie nach einigen Tagen Ihre Zugangsdaten an die hinterlegte E-Mail Adresse.

Damit können Sie:

  • ELDA-Online nutzen
  • In ELDA-Online Benutzerkonten und Berechtigungen für Mitarbeiter einrichten
up

Ein Benutzerkonto in ELDA für den Mitarbeiter einrichten

Voraussetzungen:

  • Sie müssen bereits eine ELDA-Registrierung für Ihr Unternehmen haben.
  • Sie wissen die Sozialversicherungsnummer (VSNR), Vornamen und Familiennamen der Person, für die ein Benutzerkonto angelegt werden soll.


Vorgehensweise:

  1. Sie melden sich in ELDA-Online an.
  2. Sie wählen im Menü von ELDA-Online den Punkt "Benutzerverwaltung" und dort in der Funktionsübersicht die Funktion "Benutzer verwalten" aus.
  3. Mit der Option "neuen Benutzer anlegen" legen Sie ein neues Benutzerkonto an.

Weitere Informationen:

  • ELDA Handbuch: Unter linkhttp://www.elda.at/ rufen Sie die ELDA-Webseite auf, dann "ELDA Online" im rechten Menü auswählen, dort gibt es das ELDA-Handbuch als PDF zum Download.
up

Das für den Mitarbeiter angelegte Benutzerkonto in ELDA für die Ihnen zugeordneten ELDA-Seriennummern berechtigen

Voraussetzungen:

  • Sie müssen bereits eine ELDA-Registrierung für Ihr Unternehmen haben.
  • Sie haben für den Mitarbeiter ein Benutzerkonto angelegt.


Vorgehensweise:

  1. Sie melden sich mit Ihrem Benutzerkonto in ELDA-Online an.
  2. Sie wählen im Menü von ELDA-Online den Punkt "Benutzerverwaltung" aus. Dort können Sie Benutzerkonten Berechtigungen zuordnen oder entziehen.
  3. Aktivieren Sie für das Benutzerkonto Ihres Mitarbeiters die Berechtigung "ELDA Clearing Zuordnungsverwaltung".
  4. Sie wählen im Menü von ELDA-Online den Punkt "Seriennummerverwaltung" aus. Dort können Sie Benutzerkonten Seriennummern zuordnen.
  5. Ordnen Sie dem Benutzerkonto Ihres Mitarbeiters die Seriennummer/n zu, die er verwenden können soll.

Damit ist der Mitarbeiter berechtigt, ELDA-Online für diese Seriennummer/n zu nutzen sowie mit Hilfe der SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung Zuordnungen von Beitragskontonummern zu dieser ELDA-Seriennummer zu verwalten.

Weitere Informationen:

  • ELDA Handbuch: Unter linkhttp://www.elda.at/ rufen Sie die ELDA-Webseite auf, dann "ELDA Online" im rechten Menü auswählen, dort gibt es das ELDA-Handbuch als PDF zum Download.
up

Rechte im USP administrieren

Als → USP-Administrator können Sie Rechte für andere Benutzer Ihres Unternehmens im USP verwalten.


Voraussetzungen:

  • Sie sind → USP-Administrator für Ihr Unternehmen.
  • Sie haben für den Mitarbeiter ein Benutzerkonto im USP, das Ihrem Unternehmen zugeordnet ist, angelegt.


Vorgehensweise:

  1. Im USP anmelden
  2. Sie wählen im Menü auf der rechten Seite der Webseite die Option "Administration aufrufen":
    Rechte im USP administrieren_Quelle Unternehmensserviceportal  




















  3. Im Administrations-Menü wählen Sie "Verfahrensrechte verwalten", ...
  4. ... und dann das Benutzerkonto, für das die Rechte vergeben werden sollen aus:
    Rechte im USP administrieren_Verfahrensrechte verwalten_Quelle Unternehmensserviceportal  















  5. Dadurch erscheint unter "Verfügbare Verfahrensrechte" eine Ausstellung der Rechte, die Sie dem Benutzerkonto vergeben können und die das Benutzerkonto noch nicht besitzt.
    HINWEIS: wenn das Recht, das Sie vergeben wollen, nicht in dieser Liste erscheint, dann kann es sein, dass es bereits an dieses Konto vergeben wurde. Wählen sie dann aus dem linken Menü den Punkt "Einsehen", um alle dem Konto bereits zugeordneten Verfahrensrechte ansehen zu können.
  6. Um ein zusätzliches Verfahrensrecht zu vergeben, wählen Sie im linken Menü den Punkt "Zuordnen":
    Rechte im USP administrieren_Zuordnung_Quelle Unternehmensserviceportal  












  7. ... und setzen in der Liste "Verfügbare Verfahrensrechte" einen Haken bei der Checkbox des/der zu vergebenden Rechts/e:
    Rechte im USP administrieren_Verfügbare Verfahrensrechte_Quelle Unternehmensserviceportal  













  8. Sind alle Häken gesetzt, speichern Sie die neuen Rechte mit dem Button "Zuordnen".
  9. Um einem Benutzer/Konto Verfahrensrechte zu entziehen, wählen Sie im linken Menü den Punkt "Entfernen":
    Rechte im USP administrieren_Verfahrensrechte entfernen_Quelle Unternehmensserviceportal  








  10. Dadurch erscheint unter "Verfügbare Verfahrensrechte" eine Ausstellung der Rechte, die Sie dem Benutzerkonto ENTZIEHEN können.
    ANMERKUNG: Rechte, die hier nicht erscheinen, hat das Benutzerkonto nicht vergeben bekommen.
  11. Setzen Sie bei den Rechten, die entzogen werden sollen, einen Haken und bestätigen Sie alle mit dem Button "Entfernen".
up

Den Mitarbeiter im USP berechtigen, für Ihr Unternehmen zu handeln

Um einen Mitarbeiter zu berechtigen, für ein Unternehmen zu handeln, muss der USP-Administrator des Unternehmens für den Mitarbeiter ein Benutzerkonto im USP anlegen und diesem Benutzerkonto die für die Arbeit notwendigen Verfahrensrechte zuordnen.

  • Im USP ein Benutzerkonto für den Mitarbeiter zu Ihrem Unternehmen erstellen
    Im Zuge dieser Erstellung erhalten Sie ein Informationsblatt für den neuen Benutzer.
  • Soll der Mitarbeiter:
    • für Ihr Unternehmen bei der Sozialversicherung handeln:
      Im USP dem Benutzerkonto des Mitarbeiters die Verfahrensrechte für "SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung - Dienstgeber", "ELDA-Online" und "WEBEKU (als Dienstgeber)" zuordnen.
    • für einen Ihrer Klienten bei der Sozialversicherung handeln:
      Im USP dem Benutzerkonto des Mitarbeiters die Verfahrensrechte für "SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung - Bevollmächtigter", "ELDA-Online" und "WEBEKU (als Bevollmächtigter)" zuordnen.


Siehe auch → Rechte im USP administrieren

up

Ihr USP-Benutzerkonto personifizieren

Für bestimmte Verfahren im USP muss die Identifikation der Person hinter einem Benutzerkonto ganz besonders sicher erfolgen, es muss sichergestellt sein, dass sich genau diejenige Person angemeldet hat, mit der das Benutzerkonto verknüpft ist.

Die Verknüpfung des Benutzerkontos mit genau der physischen Person wird Personifizierung genannt.

Um Ihr Benutzerkonto zu personifizieren, folgen Sie den Anweisungen unter linkUSP: Wie kann ich mich personifizieren?

up

Mit Hilfe der auf dem Informationsblatt festgehaltenen Daten im USP anmelden

Auf dem Informationsblatt, das Ihr USP-Administrator bei der Anlage des Benutzerkontos für Sie erhalten hat, sind

  • ein Anleitung zur Anmeldung
  • die Benutzerdaten, die Sie bei der Anmeldung benötigen

aufgeführt.

Melden Sie sich nach dieser Anleitung am USP an.

In den Benutzerdaten ist auch eine "Initial-PIN" enthalten. Wenn dies Ihre erste Anmeldung ist, werden Sie dazu aufgefordert, Ihre PIN zu ändern. Damit ist sichergestellt, dass niemand außer Ihnen persönlich diese Benutzerkennung verwenden kann, auch nicht Ihr USP-Administrator, der das Informationsblatt erhalten hat.

Um die Dienstgeber-Services der Sozialversicherung nutzen zu können, müssen Sie Ihr USP-Benutzerkonto personifizieren (siehe dort).

up

Den Bevollmächtigten mit der Vollmacht zur Handlung der Meldungen an die Sozialversicherung ausstatten

Um einem Bevollmächtigten und/oder dessen Mitarbeitern das Handeln in Bezug auf Meldung zur Sozialversicherung für ein Unternehmen zu erlauben, muss die Sozialversicherung davon in Kenntnis gesetzt werden.

Dies erledigt normalerweise der Bevollmächtigte (Steuerberater) für Sie als Dienstgeber.

Es muss jedoch in der Regel ein Schreiben an die Sozialversicherung mit Ihrer firmenmäßigen Zeichnung ergehen. Dazu wird der Bevollmächtigte im Regelfall für Sie ermitteln, welche Formblätter von der Sozialversicherung in Ihrem Fall benötigt werden und ein solches Schreiben für Sie erstellen. Ein Bevollmächtigter kann, wenn er registrierter Wirtschaftstreuhänder oder Rechtsanwalt ist, die Bevollmächtigung auch ohne Ihre firmenmäßige Zeichnung des Schreibens bei der Sozialversicherung begehren. Er wird Ihnen jedoch im Einzelfall mitteilen, was Ihrerseits dazu benötigt wird.

up

Die Sozialversicherung über die Bevollmächtigung in Kenntnis setzen

Um einem Bevollmächtigten und/oder dessen Mitarbeitern das Handeln in Bezug auf Meldung zur Sozialversicherung für ein Unternehmen zu erlauben, muss die Sozialversicherung davon in Kenntnis gesetzt werden.

Die Mitteilung über die Bevollmächtigung muss im Wesentlichen die Information über:

  • den Vollmachtgeber
  • den Bevollmächtigten
  • die Nummern der Beitragskonten, für die der Bevollmächtigte befugt ist

beinhalten.

Die regionalen Krankenversicherungsträger stellen verschiedene Methoden dazu bereit.

Eine österreichweit gültige Vorgehensweise ist die elektronische Meldung der Vollmacht mittels WEBEKU. Der zu Bevollmächtigende kann über sein WEBEKU-Konto eine Vollmacht für ein oder mehrere Beitragskonten melden (WEBEKU: "Anträge" → "Vollmacht melden").

In jedem Fall ist ein Dokument mit der firmenmäßigen Zeichnung seitens des Vollmachtgebers der Vollmachtsmeldung beizulegen (In WEBEKU: Upload des gescannten Dokuments).

In Sonderfällen ist es nicht möglich (oder auch nicht notwendig), ein firmenmäßig gezeichnetes Schreiben eines Dienstgebers vorzulegen. In einem solchen Fall kann der zu Bevollmächtigende unter Verweis auf seinen Berufs-Status - Wirtschaftstreuhänder, Rechtsanwalt - die Vollmacht bei der Sozialversicherung beantragen.

up

Die Zuordnung der Beitragskonten zu Ihrer ELDA-Seriennummer mit Hilfe der SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung vornehmen

Voraussetzungen:

  • Sie sind Dienstgeber oder Mitarbeiter eines Dienstgeber-Unternehmens.
  • Sie haben ein USP-Benutzerkonto, das personifiziert ist und dem Unternehmen zugeordnet ist, zu dessen Beitragskonten Sie Zuordnungen verwalten.
  • Sie haben ein ELDA-Benutzerkonto, das zum Zugriff auf die ELDA-Seriennummer, zu der Sie Zuordnungen verwalten, berechtigt ist.


Vorgehensweise:

  1. Anmeldung im USP-Portal, Auswahl des Unternehmens, dessen Mitarbeiter Sie sind.
  2. Aufruf des Service "SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung".
  3. Folgen Sie den Hinweisen auf der Seite der SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung. Auf dieser Seite finden Sie auch eine detaillierte Anleitung zur Benutzung der Zuordnungsanwendung.
up

Die Zuordnung der Beitragskonten des Klienten zu Ihrer ELDA-Seriennummer mit Hilfe der SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung vornehmen

Voraussetzungen:

  • Sie sind Bevollmächtigter oder Mitarbeiter eines Unternehmens, das durch einen Dienstgeber bevollmächtigt wurde.
  • Sie haben ein USP-Benutzerkonto, das personifiziert ist und dem bevollmächtigten Unternehmen zugeordnet ist.
  • Sie haben ein ELDA-Benutzerkonto, das zum Zugriff auf die ELDA-Seriennummer, zu der Sie Zuordnungen verwalten, sowie zur Verwaltung von Zuordnungen berechtigt ist.


Vorgehensweise:

  1. Anmeldung im USP-Portal, Auswahl des Unternehmens, dessen Mitarbeiter Sie sind.
  2. Aufruf des Service "SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung".
  3. Folgen Sie den Hinweisen auf der Seite der SV-Clearingsystem Zuordnungsanwendung. Auf dieser Seite finden Sie auch eine detaillierte Anleitung zur Benutzung der Zuordnungsanwendung.
  4. Durch die Hinterlegung der Vollmacht in den Systemen der Sozialversicherung sehen Sie die Beitragskontonummern des Klienten und können Zuordnungen zwischen ihnen und Ihrer ELDA-Seriennummer erstellen.
Zuletzt aktualisiert am 03. Dezember 2018