DRUCKEN

Gesundheitsziele aus dem Rahmen-Pharmavertrag

Sieben Jahre wirkungsvolles Miteinander von Sozialversicherung und Pharmawirtschaft - 92 Modellprojekte mit insgesamt 12,3 Millionen Euro unterstützt


Mehr gesunde Lebensjahre für alle Menschen, die in Österreich leben – das ist der Wunsch, der 2011 die Bundesgesundheitskommission und den Ministerrat dazu bewogen hat, zehn Gesundheitsziele auszuarbeiten. Mit vereinten Kräften soll es gelingen, die Gesundheitsziele umzusetzen und so die gesunden Lebensjahre im Durchschnitt um zwei Jahre zu steigern.

 

Mittel aus dem Rahmen-Pharmavertrag für Kindergesundheit und Prävention

 

Die Pharmawirtschaft und Sozialversicherung leisteten 2011 bis 2018 dazu einen entscheidenden Beitrag. 2011 vereinbarten die Partner im Zuge des Rahmen-Pharmavertrags einen Teil des Solidarbeitrags für die Krankenkassen für Kindergesundheit und Prävention Zweck zu widmen. Das „Gremium Gemeinsame Gesundheitsziele“ - von Pharmawirtschaft und Sozialversicherung paritätisch besetzt - entschied dabei über Förderschwerpunkte und Fördervergabe. Die Vertragspartner schütteten seither jedes Jahr rund zwei Millionen Euro aus dem Rahmen-Pharmavertrag an Projekte aus, die der Kindergesundheit und der Prävention gewidmet sind.

 

Insgesamt konnten 2011 bis 2018 aus der Vielzahl der eingereichten Projekte 92 gefördert werden. Verschaffen Sie sich einen Einblick, wie groß die Bandbreite der innovativen, kreativen und effizienten Ansätze ist, mit denen engagierte Institutionen dank der „gemeinsamen Gesundheitsziele“ einen wichtigen Beitrag für mehr gesunde Lebensjahre geleistet haben.

 

Eine Liste der geförderten und abgeschlossenen Projekte für die jeweiligen Jahre finden Sie im Downloadbereich.

 

Mit dem Aufruf erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.




Zuletzt aktualisiert am 01. April 2020