DRUCKEN

eKOS: elektronisches Kommunikationsservice


Das elektronische Kommunikationsservice eKOS (ehemals eBS) unterstützt den gesamten Administrationsprozess von der Zuweisungserstellung bis zur Erbringung der Leistung und, je nach System, auch bis zur Leistungsabrechnung. Ziel ist es, langfristig alle Formulare auf Papier abzulösen.

 

Das elektronische Kommunikationsservice eKOS

Die Ärztin bzw. der Arzt schickt zukünftig die Zuweisung für bestimmte Untersuchungen elektronisch direkt an die jeweilige Krankenkasse. 

 

eKOS steht derzeit für folgende Leistungsarten zur Verfügung:

  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Nuklearmedizinische Untersuchungen
  • Humangenetische Untersuchungen
  • Klinisch-psychologische Diagnostik
  • Knochendichtemessungen


Der verpflichtende Einführungszeitraum für Vertragsärztinnen und Vertragsärzte hat mit 01.04.2019 begonnen.


Die nächsten vorgesehenen Leistungsarten sind:

  • Röntgen-Untersuchungen
  • Röntgen-Therapie
  • Sonographie 


Ein Pilotbetrieb und der Start des flächendeckenden Rollout sind für das Jahr 2020 vorgesehen. 

Ziel ist es, langfristig alle Papierformulare durch den elektronischen Prozess abzulösen. Wenn gewünscht, erhalten Versicherte weiterhin einen Ausdruck des Informationsblattes zur e-Zuweisung. E-Mail und/oder SMS sind eine freiwillige Alternative und ein kostenfreies Service der Sozialversicherung.


Weitere Informationen: 

linkwww.sozialversicherung.at/ekos


Fragen und Antworten für Leistungsverordner:

linkHäufige Fragen - Leistungsverordner 


Fragen und Antworten für Leistungserbringer:

linkHäufige Fragen - Leistungserbringer

 

 



Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020