DRUCKEN

Gesundheitsförderung in der Schule


Logo des Gesundheitsförderungsprojektes "Servicestelle Schule"


Der Lebensraum Schule stellt aus Sicht der Sozialversicherung ein wichtiges Feld der Gesundheitsförderung dar. Dies liegt einerseits an der großen Bedeutung der Zielgruppe Kinder und Jugendliche andererseits an der Gestaltbarkeit der „Organisation Schule“ selbst.

Schule begleitet junge Menschen über längere Zeit hinweg und bietet so die Möglichkeit als Institution wertvoller Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung zu wirken. Denn Wissen, Verhalten und Einstellungen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit werden bereits im Kindesalter erworben.

Eine gesunde Schule zeigt sich in vielen Facetten – in körperlicher, seelischer und sozialer Hinsicht – die es langfristig zu verankern gilt. Damit dies gelingt, hat die Sozialversicherung die Service Stellen gesunde Schule etabliert. Diese unterstützen Schulen bedarfsgerecht auf dem Weg zu gesunden Schulen: Gemeinsam – ganzheitlich – nachhaltig.

Der Nutzen einer gesunden Schule kommt dabei allen Beteiligten zugute: Schülerinnen/Schüler können sich unter optimalen Lernbedingungen besser entwickeln, das Lehr- und Schulpersonal fühlt sich im Arbeitsalltag wohl und die Eltern bauen eine positive Beziehung zur Schule ihrer Kinder auf. Das Schulklima ist für alle lebenswert.


Icon Unterstützungsangebote Unterstützungsangebote

Die Service Stellen gesunde Schule der Sozialversicherung machen Gesundheit in Schulen zum Thema und unterstützen bei der ganzheitlichen und nachhaltigen Gestaltung eines gesunden Lebensraums Schule. Sie stehen als Dienstleister aller im Lebensraum Schule tätigen Akteurinnen/Akteure beratend und begleitend zur Seite. Denn: Zu einer qualitätsvollen und gesundheitsfördernden Schule, in der man sich wohl fühlen kann, tragen alle bei: Direktorinnen/Direktoren, Lehrerinnen/Lehrer, das nicht unterrichtende Personal, Schülerinnen/Schüler und nicht zuletzt auch die Eltern. Bei der Betreuung zur gesunden Schule gehen die Service Stellen gesunde Schule systematisch und unter Einbindung aller Zielgruppen vor.

Gesundheit macht Schule (1.0 MB)

Eltern und Schule als Partner (1.1 MB)

Icon PlanungswerkzeugePlanungswerkzeuge

Der Weg hin zu einer gesunden Schule ist anspruchsvoll. Mit dem richtigen Plan und den passenden Werkzeigen lässt sich die Aufgabe das Thema Gesundheit in der Schule zu etablieren aber wesentlich erleichtern. Die Planungswerkzeuge der Sozialversicherung unterstützen Sie dabei. Zusätzlich steht Ihnen die Prozessbegleitung der Service Stellen gesunde Schule der Sozialversicherung zur Verfügung.  

Projekt Pfad-Finder (1.3 MB)

Gesundheitsradar (869.6 KB)

Qualitätsstern Gesunde Schule

Icon Dialog Gesunde Schule Dialog Gesunde Schule

Der „Dialog Gesunde Schule“ ist eine Veranstaltungsreihe des Dachverbands der österreichischen Sozialversicherung und wird in Kooperation mit den Service Stellen gesunde Schule der Sozialversicherung umgesetzt. Ziel ist es, alle im Lebensraum Schule tätigen Personen in den Austausch zu bringen. Denn sowohl Schulleitungen, Pädagoginnen/Pädagogen als auch Eltern und Schülerinnen/Schüler sind im schulischen Alltag oft mit herausfordernden Situationen konfrontiert, bei denen eine gute Kommunikation essentiell ist, um gesund zu bleiben. Nur wenn alle Partnerinnen/Partner an einem Strang ziehen und gleichwertig mitwirken, kann die Schule zu einem Ort des freudvollen Lernens werden. 

Icon ErnährungErnährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt einen wesentlichen Beitrag zur Förderung und dem Erhalt der Gesundheit bei. Der Lebensraum Schule bietet die Möglichkeit das Thema „Gesunde Ernährung“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu bearbeiten. Neben der traditionellen Ernährungserziehung müssen auch das Schulangebot und soziale Faktoren wie das Schulklima berücksichtigt werden. Die Sozialversicherung bietet ganzheitlichen Anregungen und praktische Tipps rund um das Thema „Gesunde Ernährung“. 

So geht Frühstücken (2.1 MB)

Gesunde Jause von zu Hause (1.1 MB)

Ernährungsfächer (3.6 MB)

Icon BewegungBewegung

Die Bedeutung regelmäßiger Bewegung für die Gesundheit ist unbestritten. Dem vielfältigen gesundheitlichen Nutzen ausreichender Bewegung steht Bewegungsmangel als Herausforderung entgegen. Hier kann die Schule einen Beitrag leisten, um dem Bewegungsbedarf von Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden. Die Sozialversicherung begleitet Schulen bei der Implementierung eines bewegungsfreundlichen Schulalltags, der weit über das Fach Bewegung und Sport hinausgeht.

Bewegung und Lernen mit Spaß (19.8 MB)

Bewegungs-Kalender für die 1. bis 4.Schulstufe (1.7 MB)

Bewegungs-Kalender ab der 5.Schulstufe (1.5 MB)

Schule bewegt gestalten - Übungssammlung (7.8 MB)

Schule bewegt gestalten - Folder (1.5 MB)

Icon Psychosozioale GesundheitPsychosoziale Gesundheit

Gesundheit hängt von vielen unterschiedlichen Einflussfaktoren ab. Neben persönlichen Ressourcen und Verhaltensweisen wie einer ausgewogenen Ernährung oder ausreichend Bewegung, beeinflussen unter anderem auch das soziale Umfeld, Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie physische Umweltbedingungen die Gesundheit maßgebend. Dies macht deutlich, dass auch die Lebensbedingungen in der Schule die psychosoziale Gesundheit beeinflussen. Die psychosoziale Gesundheit steht im engen Zusammenhang mit Lebenszufriedenheit, Leistungsfähigkeit und der Kompetenz Herausforderungen des Alltags zu bewältigen. Daher ist die Förderung der psychosozialen Gesundheit ein wesentlicher Aspekt im Betreuungsprozess der Service Stellen gesunde Schule der Sozialversicherung. 

Entspannung, Achtsamkeit und Auflockerungsübungen für SchülerInnen (9.3 MB)

Icon SuchtSucht

Die „Organisation Schule“ ist für die Suchtprävention ein wichtiges Umfeld, denn sie ist für Schülerinnen/Schüler ein zentraler Ort für die Entwicklung von Werten und Normen. Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit in der Schule, lernen hier neue Verhaltensweisen kennen und sind mit dem Vorbildverhalten von älteren Mitschülerinnen/Mitschülern und Lehrerinnen/Lehrer konfrontiert. Zentrale Elemente der Präventionsmöglichkeiten in der Schule sind neben der Stärkung persönlicher Kompetenzen auch die Förderung eines positiven Schulklimas sowie die altersgerechte Informationsvermittlung rund um das Thema Sucht. Lassen Sie sich von Ihrer Service Stellen gesunde Schule über die Angebote zum Thema Suchtprävention in Ihrer Region informieren. 

Icon Sicherheit in der Schule

Sicherheit in der Schule

Auch Sicherheit ist ein Aspekt der Gesundheit. Daher ist es wichtig, dass Kinder und Jugendlich in der Schule Kompetenzen erlenen, die sie auf die Erfordernisse ihrer Lebenswelt vorbereiten, um Unfälle zu vermeiden. Die AUVA bietet im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags verschiedene kostenlose und zielgruppenspezifische Angebote zur Unfallverhütung für Schulen. Neben dem Themenkreis "richtig sitzen, heben, tragen" werden auch für Kinder und Jugendliche wichtige Fragen der Wirkungen von Lärm und lauter Musik auf ihr Gehör oder früh auftretende Schädigungen der Wirbelsäule bearbeitet.

Mehr Informationen finden Sie unter www.auva.at/sicherlernen

Icon LehrerInnen-GesundheitLehrerInnen-Gesundheit

Der Beruf einer Lehrerin/eines Lehrers ist vielseitig und fordert neben fachlichen Kompetenzen auch Sozialkompetenz insbesondere im Umgang mit Schülerinnen/Schülern sowie den Eltern und Kolleginnen/Kollegen. Nur gesunde Lehrerinnen/Lehrer können den Anforderungen gerecht werden. Zudem ist die Lehrerinnen-Gesundheit/Lehrer-Gesundheit ein essentieller Teil des Gesamtsystems einer gesunden Schule. Daher kommt der Gesundheitsförderung der Lehrerinnen/Lehrer eine große Bedeutung zu. Die Service Stellen gesunde Schule der BVAEB bieten Gesundheitsförderungsangebote an, die speziell auf die Bedürfnisse der Lehrerinnen/Lehrer zugeschnitten sind. 

Gesundheitsförderung für LehrerInnen (1.0 MB)

Burnout-Prävention für LehrerInnen (897.9 KB)

Icon GesundheitskompetenzGesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz ist ein wesentlicher Aspekt der Gesundheit, denn sie bildet die Grundlage um selbstbestimmt gesundheitsfördernde Entscheidungen zu treffen. Zentrale Elemente der Gesundheitskompetenz sind die Grundfertigkeiten der Informationsbeschaffung in Bezug auf Gesundheitsförderung, Prävention oder Krankenbehandlung sowie die Fähigkeit diese Informationen zu verstehen, zu bewerten und anzuwenden. Dazu sind einerseits persönliche Kompetenzen anderseits aber auch förderliche Rahmenbedingungen wie etwa das Angebot von Informationen in verständlicher Sprache notwendig. In der Schule können die notwendigen Kompetenzen gemeinsam erlernt und gelebt werden. Die Service Stellen gesunde Schule der Sozialversicherung bieten themenspezifische Unterrichtskonzepte zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Schülerinnen/Schüler und unterstützen Schulen auch auf dem Weg hin zur gesundheitskompetenten Organisation.

Mehr Informationen finden Sie unter styriavitalis.at/information-service/downloads/get-materialbox/


Zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2020