DRUCKEN

Ausschreibung von Planstellen für klinisch-psychologische Diagnostik in Wien Sprengel V (2. und 20. Bezirk)


Gemäß § 5 des Gesamtvertrages über klinisch-psychologische Diagnostik werden im Einvernehmen mit dem Berufsverband klinischer Psychologinnen und Psychologen und der Österreichischen Gesundheitskasse, Regionalbereich Wien, in Wien, Sprengel V (Bezirke 2 und 20) zwei ganze Planstellen bzw. vier halbe Planstellen für klinisch psychologische Diagnostik ausgeschrieben.

 

Bei der Bewerbung ist anzugeben, ob die Bewerberin/der Bewerber sich für eine ganze oder eine halbe Stelle bewirbt.

 

Für eine ganze Planstelle wird Vollzeittätigkeit im Vertrag erwartet. Einer halben Planstelle wird ein durchschnittliches Tätigkeitsausmaß von maximal 200 Diagnostikfällen pro Jahr zugrunde gelegt.

Bei gleicher Qualifikation der Bewerberinnen/Bewerber wird Bewerbungen für eine ganze Planstelle der Vorzug gegeben.

 

Der Schwerpunkt der Tätigkeit der Bewerberin (des Bewerbers) soll jedenfalls auf klinisch-psychologischer Diagnostik liegen. Bevorzugt werden Bewerberinnen/Bewerber mit besonderer Erfahrung im Bereich klinisch-psychologischer Diagnostik von Kindern und Jugendlichen.

Die Vertragstätigkeit sollte längstens bis Mitte 2021 aufgenommen werden.

 

Der Bewerbung sind beizulegen

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Detaillierter Lebenslauf
  • Unterlagen bzw. Zeugnisse aus früheren Tätigkeiten, falls vorhanden
  • Unterlagen zum Nachweis der Qualifikation gemäß § 6 Gesamtvertrag*)
  • 20 eigendiagnostizierte anonymisierte Befunde - möglichst jüngeren Datums

Außerdem ist die gemäß § 6 Gesamtvertrag erforderliche Qualifikation nachzuweisen.

Dazu ist eine Bestätigung über die erfolgte Eintragung in die vom Dachverband der Sozialversicherungsträger geführte Liste der Wahlpsychologinnen/Wahlpsychologen zu übermitteln.

 

*) Bewerberinnen/Bewerber, die sich bei der Bewerbung noch nicht als Wahlpsychologin/Wahlpsychologe qualifiziert haben, können die Eintragung in die Liste während der Ausschreibungsfrist beantragen. Der Bewerbung ist eine entsprechende Mitteilung beizufügen.

 

Ist die Eintragung nicht bis zum Ende der Ausschreibungsfrist noch erfolgt, wird die Bewerbung vorbehaltlich der Eintragung vorläufig berücksichtigt und die Bewerberin/der Bewerber allenfalls auch zum Hearing eingeladen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2021.

Sofern erforderlich, werden Bewerberinnen/Bewerber zu einem Hearing eingeladen.

Die Bewerbung samt allen Unterlagen ist per e-Mail an folgende beiden Adressen zu richten

andrea.fleischmann@oegk.at

office.vpv@oegk.at

Zuletzt aktualisiert am 20. Januar 2021