DRUCKEN

Sozialversicherungs-Strategie Kinder- & Jugendgesundheit


 

Kinder- und Jugendgesundheit ist Teil wichtiger nationaler Strategien, wie den Gesundheitszielen, der nationalen Kinder- und Jugendstrategie oder der europäischen Kindergarantie.

Die Sozialversicherung ist hierbei einerseits ein wichtiger strategischer Partner dieser politischen Strategien und anderseits im Rahmen des gesetzlichen Auftrags auch für die Umsetzung definierter Bereiche direkt zuständig. Sei es im Versicherungsfall der Mutterschaft und den damit einhergehenden Leistungen, den Versorgungsleistungen für mitversicherte Kinder und Jugendliche, Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention, wie beispielsweise im Rahmen des Mutter-Kind-Passes, den Frühen Hilfen, schulischer Gesundheitsförderung, der Jugendlichenuntersuchung oder im Bereich der Rehabilitation.

Die Sozialversicherungs-Strategie bildet hierzu den Rahmen für ein Mehr an Kinder- und Jugendgesundheit und eine optimierte Versorgung.

Expert:innen erarbeiteten strategische und operative Ziele für die Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie.
Daraus wurden folgende Themenbereiche abgeleitet:

  • Versorgung
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Kommunikation der Kinder- und Jugendgesundheit

Alle diese Bereiche sollen im Rahmen der vorliegenden Strategie abgestimmt bearbeitet, inhaltlich und qualitativ weiterentwickelt und bedarfsgerecht ausgebaut werden. 

Zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2022