DRUCKEN

24-Stunden-RR


Der Blutdruck stellt physiologischerweise einen sehr stark schwankenden Parameter dar. Diese Schwankungen werden mit Hilfe des 24-Stunden-Blutdruckspeichers erfasst.

Durch Anlegen einer Blutdruckmanschette in Verbindung mit einem mobilen Aufnahmegerät werden Blutdruck und auch Herzfrequenz über diesen Zeitraum automatisch in verschiedenen Messintervallen

von 6 Uhr bis 22 Uhr alle 30 Minuten
von 22 Uhr bis 6 Uhr alle 60 Minuten

während Belastung und in Ruhe gemessen.

Der Patient erhält ein Informationsblatt und eine kurze Aufklärung:

  • Führen eines Patiententagebuches 
  • Aufklärung über Messintervalle 
  • Einhalten der alltäglichen Bedingungen einschließlich der verordneten Bewegungstherapien 
  • Wassertherapien, Duschen und Schwimmen sind untersagt


Die Auswertung erfolgt computerunterstützt durch medizinisches Fachpersonal nach Rückgabe des Gerätes. Die Befundung obliegt der Ärztin /dem Arzt. Die Ergebnisse werden mit dem Patienten besprochen.