DRUCKEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen IfGP Academy


up

Allgemeines

Das IfGP bietet Ausbildungen und Seminare an. Verträge über diese Leistungen unterliegen den nachstehenden AGBs, so ferne nicht im Einzelfall schriftlich andere Vereinbarungen getroffen wurden, wobei auch das Abgehen von diesem Schriftformerfordernis der schriftlichen Vereinbarung bedarf.

up

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag ist jeweils nach Veranstaltungsende zu entrichten. Die Rechnung wird nach dem jeweiligen Veranstaltungsende postalisch an die Rechnungsadresse ausgesandt. Etwaige Teilzahlungen können nur vor Veranstaltungsbeginn vereinbart werden.

up

Stornierungen

Stornierungen bedürfen stets der Schriftform. Sollte ein/-e TeilnehmerIn am Veranstaltungsbesuch verhindert sein, so ist die am Anmeldeformular der betreffenden Veranstaltung angegebene Stornierungsfrist gültig. Bis zu diesem Zeitpunkt ist eine Stornierung kostenfrei möglich. Ist keine Stornofrist am Anmeldeformular angegeben, so gilt grundsätzlich: Stornierungen sind bis zum 14. Tag vor Beginn der Ausbildung kostenfrei möglich. Danach werden 50% des Kostenbeitrags verrechnet, ab dem dritten Tag vor dem Beginn oder beim Nichterscheinen wird der volle Kostenbeitrag verrechnet.

Die Stornogebühr entfällt, wenn von der/dem TeilnehmerIn ein/-e entsprechende/-r ErsatzteilnehmerIn nominiert wird, die/der die Veranstaltung besucht und den Teilnahmebeitrag entrichtet.

up

Änderungen im Veranstaltungsprogramm / Veranstaltungsabsage

Aufgrund der langfristigen Planung sind Änderungen im Programm möglich. Das Institut für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP) behält sich daher Änderungen von Seminartagen, Beginnzeiten, Veranstaltungsorten, ReferentInnen sowie etwaige Absagen von Veranstaltungen vor. Die TeilnehmerInnen werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt.

Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Entfällt die Veranstaltung so gilt: Bereits entrichtete Kursgebühren werden binnen 30 Tagen nach der Verständigung hiervon rückerstattet. Die Rückzahlung erfolgt durch Überweisung auf ein von der/dem TeilnehmerIn schriftlich bekannt zu gebendes Konto. Bei einem, vom IfGP nicht zumindest grob fahrlässig verschuldeten, Ausfall einer Veranstaltung, z.B. etwa durch Krankheit der/des Vortragenden oder durch sonstige unvorhersehbare Ereignisse, besteht kein Anspruch auf Ersatz für entstandene Schäden, Aufwendungen und sonstiger Ansprüche gegenüber dem IfGP.

Dasselbe gilt für kurzfristig notwendige Terminverschiebungen bzw. Zeitplan- und Inhaltsänderungen bei Veranstaltungen. Im Falle von solchen gravierenden Änderungen steht der/dem TeilnehmerIn das Recht zu, binnen 48 Stunden ab Erhalt der Verständigung kostenfrei zu stornieren, auch wenn sonst grundsätzlich eine Stornogebühr anfallen würde.

up

Haftungsausschluss

Das IfGP haftet im Fall von Sach- oder Vermögensschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist einvernehmlich ausgeschlossen. Weiters ist jede darüber hinausgehende Haftung insbesondere für Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn ausgeschlossen. Für den Verlust bzw. die Beschädigung von persönlichen, in die Veranstaltung eingebrachten, Gegenständen der TeilnehmerInnen gilt selbiges.

Das IfGP wählt Themen der Kurse und Vortragende sorgfältig aus. Die Vermittlung der Inhalte und die Vortragsgestaltung liegen jedoch alleinig in der Hand und Verantwortung des jeweils Vortragenden. Das IfGP übernimmt keine Haftung bzw. leistet auch keine Gewähr, für das Erreichen eines bestimmten Lernerfolges.

Aus der Anwendung der erworbenen Kenntnisse können zudem keinerlei Haftungsansprüche gegenüber dem IfGP geltend gemacht werden.

up

Datenschutz

Mit der Anmeldung erklärt sich die/der TeilnehmerIn damit einverstanden, dass das IfGP die personenbezogenen Daten aus der Anmeldung (Name, Adresse, Telefon, Fax, Mail) erfassen, speichern und anders verarbeiten darf. Diese Daten werden ausschließlich zur Organisation und Abwicklung der jeweiligen Aus- und Weiterbildungsveranstaltung (z.B. für die Erstellung von Teilnahmebestätigungen) sowie für die Aussendung von Informationen über weiterführende Angebote des IfGP genutzt und nicht an Dritte weiter gegeben. Ferner erklärt sich die/der TeilnehmerIn einverstanden, Informationen über weiterführende Angebote des IfGP, insbesondere auch auf elektronischem Weg, zu erhalten. Die Zustimmungen nach diesem Punkt „Datenschutz“ können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

up

Sonstiges

Allgemeine Geschäfts- und Einkaufsbedingungen von TeilnehmerInnen finden auf Verträge, die nach diesen AGB zu Stande kommen, keine Anwendung.

Es kommt ausschließlich das Recht der Republik Österreich, unter Ausschluss der Rechtsnormen, die auf eine andere Rechtsordnung verweisen, zur Anwendung. Dies gilt auch für die Frage des Zustandekommens eines Vertrages sowie für die Rechtsfolgen seiner Nachwirkung.

Für alle einschlägigen Streitigkeiten gilt die Gerichtsbarkeit des sachlich und – für den Sitz der IfGP – örtlich zuständigen Gerichtes in Graz.

Sollten eine oder mehrere in diesen AGB enthaltene Bestimmungen nichtig oder unwirksam sein oder ihre Wirksamkeit durch spätere Umstände verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall wird die nichtige oder unwirksame Bestimmung durch eine Bestimmung ersetzt bzw. ergänzt, welche dem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung am Nächsten kommt.


Zuletzt aktualisiert am 15. Januar 2019