DRUCKEN

„Frühe Hilfen“ in Österreich – von der Strategie zum Regelangebot?


Dr. Sabine HaasDie Autorinnen:

Dr. Sabine Haas

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gesundheit Österreich GmbH und Leiterin des dort angesiedelten Nationalen Zentrums Frühe Hilfen. Schwerpunkte: „Frühe Hilfen“, gesundheitliche Chancengerechtigkeit, Gesundheitsförderung, Public Health und Governance.


Dipl.-Ing. Marion WeiglDipl.-Ing. Marion Weigl

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gesundheit Österreich GmbH und des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen. Schwerpunkte: Gesundheitsförderung, Suchtprävention, Sucht, „Frühe Hilfen“ und gesundheitliche Chancengerechtigkeit.



ARTIKEL

Diesen Artikel der April-Ausgabe finden Sie in ungekürzter Originalfassung im unten angeführten Download.


Artikel '„Frühe Hilfen“ in Österreich – von der Strategie zum Regelangebot?' (1.1 MB)


Zuletzt aktualisiert am 30. April 2019