DRUCKEN

An- und Abreise


Gepäcktransport durch Hausfacharbeiter


Da noch am Aufnahmetag eine eingehende ärztliche Untersuchung erfolgt, bitten wir Sie Ihre Anreise so zu planen, dass Sie zwischen 10 und 12 Uhr im Therapiezentrum Rosalienhof eintreffen. Dadurch ist sichergestellt, dass wir eventuell notwendige medizinische Interventionen noch am Anreisetag durchführen können. Bei späterer Ankunft verschiebt sich die ärztliche Untersuchung auf den nächsten Tag bzw. das folgende Untersuchungs- und Therapieprogramm dementsprechend nach hinten.

Sie können nach Bad Tatzmannsdorf ab Wien mit dem Autobus Dr. Richard-Südburg (Tel. 01/33 100 0) und ab Graz mit dem Postautobus (Tel. 01/711 01) anreisen.

Bei Anreise mit dem Auto beachten Sie bitte, dass in der Nähe des Therapiezentrums Rosalienhof nur sehr beschränkt Parkplätze (gebührenpflichtig) zur Verfügung stehen. Ebenso wird von der Benützung des eigenen PKW während des Aufenthaltes abgeraten.

Bitte beachten Sie:

Falls Sie Ihren Aufenthalt nicht antreten können,
benachrichtigen Sie bitte das Therapiezentrum Rosalienhof
(Tel. 03353/83 87-83090).

So können Ihnen Ersatzkosten erspart bleiben und
wir haben die Möglichkeit, Ihren Platz weiter zu vergeben.

Wenn Sie im Zeitraum Ihres Aufenthaltes von der Rezeptgebühr befreit sind, können Sie die Vergütung der Reisekosten beantragen. Wenden Sie sich dafür bitte nach Ihrem Aufenthalt an die Abt. X - Erweiterte Heilbehandlung der Hauptstelle (1080 Wien, Josefstädter Str. 80).

Am Tag Ihrer Abreise ersuchen wir Sie, das Zimmer bis 8 Uhr zu räumen.

up

Anmeldung in der Verwaltung

Anmeldung


Direkt neben dem Haupteingang befindet sich die Anmeldung, wo Sie von einer Mitarbeiterin aus der Verwaltung begrüßt werden. Bei der Aufnahme werden alle Formalitäten erledigt und Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihren Aufenthalt.

Der Ablauf für den Anreisetag wird erläutert:

Für die Aufnahme benötigen wir das Einladungsschreiben für den Aufenthalt. Der gesetzlich vorgeschriebene Selbstbehalt wird eingehoben (bar oder mit Bankomatkarte).  

Zur Abrundung findet am Nachmittag eine gemeinsame Begrüßung durch die Verwaltungsleitung statt, wo Sie noch weitere wichtige und nützliche Infos für Ihren Aufenthalt erhalten.

up

Begrüßung und Information des Patienten / der Patientin durch medizinisches Personal

 

  • Begrüßung des Patienten / der Patientin in der Ambulanz durch die diplomierte Pflegeperson
  • In Form eines kurzen Informationsgespräches erfolgt eine effiziente und rasche Erfassung der derzeit bestehenden pflegerischen und ggf. organisatorischen Bedürfnisse.
  • In mündlicher und schriftlicher Form wird mit dem vorbereiteten Formular "Laufzettel" über die relevanten Termine während des Kuraufenthaltes informiert.
  • Als Orientierungshilfe im medizinischen Bereich erteilt die diplomierte Pflegeperson gezielte Informationen über die räumlichen Gegebenheiten.
  • Anschließend erfolgt die Erstuntersuchung, diese beinhaltet die Erhebung der Körpergröße und des Körpergewichtes, weiters eine Messung des Hüft- und Taillenumfanges. Die Blutdruckmessung und die Durchführung eines Ruhe-EKG komplettieren die Erstuntersuchung.
  • Nach der Erhebung dieser Parameter erfolgt die Aufnahmeuntersuchung durch den behandelnden Arzt.
  • Sie erhalten den Speiseplan für die erste Aufenthaltswoche mit den Wahlmenüs.
  • Der ausgefüllte Speiseplan soll dann nach dem ärztlichen Aufnahmegespräch vom Patienten / von der Patientin im Büro der Diätologin abgegeben werden.


Bei Unterbringung im Einzelzimmer am Stockwerk:

  • Information über die Ausgabe vom Tagesplan mit den ärztlich verordneten Therapieanwendungen
  • Information über die angeordneten Vitalwerterhebungstermine in der Ambulanz
  • Information über die Abholung ärztlich angeordneter Medikamente


Bei Unterbringung auf der Station nach ärztlicher Anordnung:

  • Information über die örtlichen Gegebenheiten - insbesondere über die Notrufanlage
  • Erhebung der Pflegeanamnese
  • Erfassung der Probleme und vorhandenen Ressourcen
  • Gemeinsam mit dem Patienten / der Patientin werden pflegerische Ziele formuliert, die während des Kuraufenthaltes erreicht werden sollen, danach richten sich die Maßnahmen, die individuell geplant werden.

up

Erster Tag nach der Anreise


Für PatientInnen im Einzelzimmer:

  • Nach der Blutabnahme und dem Frühstück erfolgt die Ausgabe des Tagesplanes für die Therapieanwendungen in der Ambulanz.
  • Die Patientenverständigungen über ärztlich angeordnete diagnostische oder therapeutische Maßnahmen werden ausgehändigt.
  • Zusätzlich erhält der Patient / die Patientin ein Stuhlvorsorgebriefchen und die Information wie diese Stuhlvorsorgeuntersuchung durchzuführen ist und die Auskunft über die Abgabesammelstelle.


Für PatientInnen in stationärer Betreuung:

  • Nach der ärztlich angeordneten Blutabnahme am Zimmer wird der weitere Ablauf laut Pflegeplanung besprochen und die erforderlichen Pflegemaßnahmen durchgeführt.
  • Unterstützung bei der räumlichen Orientierung im medizinischen Bereich.