DRUCKEN

Geschichte des TZ Justuspark


Im Jahre 1931 erstand die BVA - damals Krankenversicherungsanstalt des Bundes in Wien (KVA) – mit dem "Justusschlössl" erstmals eine Liegenschaft in Bad Hall.

Drei Häuser dieser Liegenschaft - das "Justusschlössl", die "Villa Gatterer" und die "Villa Danner" - dienten teilweise bereits ab den 1920er Jahren als Unterkünfte für Patienten.

 

Villa Danner


Villa Danner


Die Erben der Mitte der 1930er Jahre verstorbenen Frau Danner verkauften die Liegenschaft - nunmehr Linzerstraße 7 -  an die Krankenversicherungsanstalt der Bundesangestellten (KVA) in 1080 Wien.

  

Villa Gatterer


Villa Gatterer


1913 von Dr. Oskar Ritter von Gatterer errichtet. 
Die KVA mietete bereits 1932 regelmäßig 15 Betten in der Villa. Gleichzeitig wurde auch der Garten angemietet, um ihn den Versicherten und Angehörigen der KVA zugänglich zu machen. 

Die Erben nach Frau Gatterer verkauften die Villa im Jahre 1955 an die KVA. 


Justus-Schlössl


Justusschlössl


Das wohl beeindruckendste Objekt neben den bereits erwähnten Villen "Gatterer" und "Danner" war wohl das im Jahre 1931 von der KVA im Rahmen einer Versteigerung erworbene "Justus-Schlössl".   

Nach dem 2. Weltkrieg, in dem die drei Villen als Reservelazarette und Kinderheime in Verwendung standen, wurden seitens der BVA dringend notwendige Reparaturen und Adaptierungen der Altbauten vorgenommen.

Es zeichnete sich aber bald ab, dass damit die substanziellen Mängel im Bereich der Technik und in den funktionalen Anforderungen nicht behoben werden konnten.

Die BVA entschloss sich daher zur Errichtung einer neuen, zeitgemäßen Kureinrichtung. Dazu war es erforderlich, die drei alten Wohngebäude abzutragen. 


Kurheim "Justus"


Kurheim Justus


In Erinnerung an das "Justus-Schlössl" wurde dieses neue Kurheim der BVA "Justus" genannt und - nach sehr kurzer Bauzeit - am 9. Juni 1978 eröffnet. 

Nach 23 Jahren - am 3. Dezember 2001 - wurde das Haus geschlossen und der letzte Patient verließ das Kurheim "Justus".

Seit diesem Zeitpunkt gab es zahlreiche Bestrebungen der BVA, das vorhandene Areal des Kurheims entsprechend zu nutzen. 


Therapiezentrum Justuspark


TZ Justuspark


Am 8. April 2015 eröffnete die BVA das modernste "Burn-out"-Zentrum im europäischen Raum im Rahmen eines kleinen Festaktes. 

Das  Haus wurde nach ökologischen Grundsätzen und auf Ressourcen schonende Bauweise errichtet. Neben umfangreichen Therapiemöglichkeiten und modernster medizinischer Ausstattung sorgt ein kompetentes Team für eine professionelle und persönliche Betreuung der Patienten.

Folgende Schwerpunkte kennzeichnen das Therapiezentrum Justuspark:

Rehabilitation für psychische Erkrankungen; Aufenthalte bei affektiven Störungen, Angststörungen, Somatisierungsstörung/neurotischem Formenkreis/PTSD, schizophrenem Formenkreis, Persönlichkeitsstörungen und Burnout.

Angeboten werden 6-wöchige Rehabilitationsaufenthalte, wo eine individuelle Betreuung der "Burn-out"-Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen erfolgt.