Monatliche Einzugsermächtigung
Bitte beachten Sie, dass für das Abschicken dieses Formulars eine qualifizierte Signatur des Antragstellers erforderlich ist!
(Informationen zur digitalen Signatur: österreichische Bürgerkarte).

Der Antrag wird automatisch an die zuständige Landesstelle der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) übermittelt.

Ihre eingegebenen Daten werden über eine sichere Verbindung (mittels SSL-Verschlüsselung) an die SVA übermittelt. Da unsere Webseiten Javascript verwenden, sollten Sie für eine vollständige und korrekte Anzeige Javascript in Ihrem Internet Browser aktiviert haben.

Bitte beachten: Wenn länger als 30 Minuten keine Eingabe erfolgt, dann werden aus Sicherheitsgründen alle bis dahin eingegebenen Daten automatisch gelöscht!
INFO
AUSFÜLLHILFE
*
Dieses Feld muss ausgefüllt sein
Information
Informationen und Hilfe zum Ausfüllen
Information
Hinweise auf Fehler
Information
Zutreffendes bitte auswählen oder
Information
ankreuzen
Zahlungspflichtige/r
 
*
 
 
 
*
 
 

 
 
 
 
*
 
 

Adresse
 
*
 
 
 
*
 
 

 
*
 
 
 
*
 
 

 
*
 
 

Bankverbindung
 
*
 
 

 
*
 
 

 
*
 
 

 
*
 
 

Hiermit ermächtige ich Sie widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen monatlich zu Lasten meines Kontos mittels Lastschrift einzuziehen. Ich nehme zur Kenntnis, dass bei monatlicher Beitragszahlung Beiträge teilweise bereits vor der Quartalsfälligkeit eingezogen werden dürfen. Damit ist auch meine kontoführende Bank ermächtigt, die Lastschrift einzulösen, wobei für diese keine Verpflichtung zur Einlösung besteht, insbesondere dann, wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist. Ich habe das Recht innerhalb von 56 Kalendertagen ab Abbuchungsauftrag ohne Angabe von Gründen die Rückbuchung bei meiner Bank zu veranlassen.
Ermächtigung
 
*
 
 
  • Dieser Auftrag ist widerrufbar.
  • Die vom Konto abzubuchenden Beträge unterliegen keiner betragsmäßigen Beschränkung.
  • Die kontoführende Bank ist berechtigt, Lastschriften zurückzuleiten, insbesondere dann, wenn das Konto nicht die erforderliche Deckung aufweist. Teilzahlungen sind nicht zu leisten.
  • Durch die Weitergabe dieser Einzugsermächtigung an den Zahlungsempfänger entsteht für die kontoführende Bank keine Haftung.
  • Der/Die AuftraggeberIn kann gegenüber der kontoführenden Bank keine Einwendungen gegen Belastungen, die im Rahmen dieses Auftrages erfolgen, geltend machen. Einwendungen, die sich auf das der Lastschrift zu Grunde liegende Rechtsgeschäft beziehen, sind zwischen dem/der AuftraggeberIn und dem Zahlungsempfänger direkt zu regeln.
  • Ein Widerruf des Auftraggebers gilt ab dem Zeitpunkt des Einlangens bei der kontoführenden Bank.
  • Der/Die AuftraggeberIn hat den Zahlungsempfänger gleichzeitig zu benachrichtigen.
  • Im Übrigen gelten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen der österreichischen Kreditunternehmungen" in der letztgültigen Fassung.
Bedingungen
 
*
 
 
Antragstellung
 
*
 
 
Ermächtigung zum Einzug von Forderungen durch Lastschriften | Version 17.05.00.03 - Schritt 1 von 2